Listenplatz 1

Lex Janssen

Bio-Fachhändler und Politologe

 

"Die Energiewende in Bürgerhand ist die wirtschaftlichste und ökologischste Option für jeden Bürger: für die eigene Strom- und Wärmeversorgung sowie für die Umstellung auf E-Mobilität. Ich engagiere mich für den Ausbau von Photovoltaik , Solarthermie und Windenergie, für eine lokale und preisgünstige Energiewende."


Listenplatz 2

Dr. Renate Glaser

Ärztin und Kreisrätin

 

"Ich fordere eine konsequente Umsetzung des Volksbegehrens „Artenschutz – Rettet die Bienen“ und zum Schutz der Gesundheit unserer Bürger eine aktive Klimaschutzpolitik. Als Ärztin möchte ich robuste zusätzliche Argumente für eine ökologische und energiepolitische Neuausrichtung unserer Gesellschaft bringen."


Listenplatz 3

Karl Schweisfurth

Bio Landwirt und Unternehmer

 

"Unser Landkreis boomt, kein Wunder im Speckgürtel von München. Aber wieviel Beton, Zuzug und Flächenverbrauch wollen wir? Wie bleibt der Landkreis lebenswert ohne immer mehr Stau und Stress? Was macht uns wirklich glücklich? Wann ist weniger mehr? Diese Diskussion wollen wir starten. Vielleicht mit einem Bürgerrat?"


Listenplatz 4

Charlotte Schmid

Übersetzerin und Lehrerin

 

"Ich kämpfe für mehr Engagement und Bewusstsein zur Müllvermeidung, um unseren Boden und unser Grundwasser zu schützen. Alle Schulen in unserem Landkreis sollen Klimaschulen werden. Ich will, dass unsere Kinder lernen, ihre Mitwelt zu schätzen. Ich unterstütze alle Forderungen von Fridays for Future."


Listenplatz 5

Dr. Martin Störkle

Physiker und Radfahrer aus Leidenschaft

 

"Ich setze mich ein für den weiteren Bau von Fahrradwegen und eine konsequente Reduzierung des PKW-Verkehrs durch zügigen Ausbau der Öffentlichen. Ich fordere eine konsequente Klimafolgenanpassung durch Bäume, Hecken, Alleen, Feldraine, Blühwiesen, Fassadenbepflanzung und vieles mehr."


Listenplatz 16

Dr. Katrin Wirth

Meteorologin, Naturschützerin

 

"Ich engagiere mich für ein Miteinander von Naturschutz, Artenschutz und Klimaschutz. Um nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten zu ermöglichen, ist es nicht nur notwendig den Klimawandel einzubremsen, sondern auch unsere Wälder und naturnahe Flächen zu erhalten."

Die ÖDP Ebersberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen